Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen

Handlungsfelder für den Personalrat

Das Mitarbeitergespräch hilft, Abläufe zu optimieren. Es bietet Gelegenheit, sensible Themen aufzugreifen und zwingt alle Beteiligten zur Überprüfung von Zielen. Es dient dazu, Probleme und Missverständnisse zu klären - fair und kompetent.

In vielen Dienststellen wird versucht, durch „Mitarbeitergespräche“ die Produktivität zu erhöhen oder neue Zielvereinbarungen zu treffen. Häufig führt dies zu erheblichen Veränderungen am Arbeitsplatz. Davon betroffen sind sowohl die arbeitsvertraglichen Pflichten wie auch das Entgelt der betroffenen Kollegen.

Um dieses Managementmodell richtig einzusetzen, müssen sich die Führungskräfte genau mit den neuen Anforderungen auseinandersetzen. In diesem Seminar geht es darum, welche Zielvereinbarungssysteme sich in welcher Form für die Beschäftigten auswirken und in welchem Umfang der Personalrat Beteiligungsrechte hat.

Die Teilnahme an dem Seminar befähigt Personalräte dazu, den Prozess der Einführung dieses Führungsinstrumentes und dessen Durchführung im Sinne der Beschäftigten bestmöglich zu begleiten.

Inhalte

Das Mitarbeitergespräch

  • Formen von Mitarbeitergesprächen
  • Inhalte von Mitarbeitergesprächen
  • Interessenlage in den jeweiligen Arten von Mitarbeitergesprächen
  • Benötigte Qualifikationen der Gesprächspartner
  • Rahmenbedingungen
  • Erfolgreiche Durchführung
Führen mit Zielvereinbarungen
  • Bedeutung des Führens mit Zielvereinbarungen
  • Elemente des Führens mit Zielvereinbarungen
  • „Harte“ und „weiche“ Ziele
  • Interessen der Dienststellenleitung
  • Vor- und Nachteile für die Beschäftigten
  • Anforderung an die Beschäftigten
  • Qualifikation der Führungskräfte

Zielvereinbarungen im Arbeitsverhältnis

  • Zielvereinbarungen im Arbeitsvertrag
  • Bedeutung der Tarifverträge
  • Entgelt in Abhängigkeit vom Zielerreichungsgrad
  • Kündigung bei Nichterreichung von Zielen

Zielvereinbarung und Personalverfassung

  • Rechte des PR bei Einführung von Zielvereinbarungen
  • Rechte des PR bei der Festlegung von Zielen
  • Überwachungsrechte des PR
  • Umgang mit nicht erreichten Zielen

 

 

 

Referenten:
Fachjuristen & Arbeitsrechtler

Teilnehmerzahl:
maximal 15

Gebühr:
590 € zzgl. Mehrwertsteuer und Hotelkosten

Seminardauer: 3 Tage
Erster Tag Beginn 13.00 Uhr
Dritter Tag Ende 13.00 Uhr

Schulungsanspruch:
§ 46 (6) BPersVG, analog LPersVG´s

Zur Terminauswahl und unverbindlichen Anmeldung für dieses Seminar

Möchten Sie Reisekosten und Zeit sparen? Dann melden Sie sich für einen Besuch der Seminare "Privatisierung im Öffentlichen Dienst" & "Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarungen" in einer Woche an!

Zur Terminauswahl und unverbindlichen Anmeldung für beide Seminare in einer Woche