Gemeinsame Besprechungen mit der Dienststelle I

Mit guter Vorbereitung als Personalrat erfolgreich verhandeln

Verhandlungen sind das A und O erfolgreicher PR-Arbeit.

Um Verhandlungen erfolgreich zu führen, bedarf es guter Vorbereitung und klarer Zielsetzung.
Der Gemeinsamen Besprechung zwischen Personalrat und der Dienststellenleitung kommt in der Zusammenarbeit zwischen beiden Akteuren eine zentrale Bedeutung zu. Diese Besprechung findet als monatliches Zusammentreffen - oft bezeichnet als „Monatsgespräch“, in einigen Landespersonalvertretungsgesetzen vierteljährlich als „Quartalsgespräch“ statt.
 
Für den Personalrat verbindet sich mit diesem „Monatsgespräch“ zum einen eine im Gesetz verbindlich geregelte Verpflichtung zur Verhandlung mit dem Dienststellenleiter. Zum anderen sind Verhandlungen für das Personalratsgremium das klassische Instrument zur Durchsetzung von förmlichen Beteiligungsrechten – von der Einstellung bis hin zum Abschluss von Dienstvereinbarungen. Umso wichtiger und zentraler ist eine vertiefende Kenntnis über den Gegenstand „Verhandlung“ an sich.
 
Dieses Seminar nähert sich dem Themenkomplex analytisch und entwickelt gemeinsam einen Handlungsplan zur gezielten Vorbereitung und Durchführung von Verhandlungen.

Inhalte

Gemeinsame Besprechung mit der Dienststelle – das sagt das Gesetz
  • Rechtliche Grundlagen aus dem Personalvertretungsgesetz
  • Intentionen des Gesetzgebers
  • Umfang, Form und Häufigkeit von Gemeinsamen Besprechungen
Grundlagen guter Kommunikation – das kleine 1mal1 der Gemeinsamen Besprechung
  • Inhalts- und Beziehungsebene in Gesprächen
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Mimik, Gestik und Körpersprache
  • Die Kunst des aktiven Zuhörens
Wirksame Gesprächs- und Fragetechniken sicher anwenden – das strategische Element der Gemeinsamen Besprechung
  • Vorbereitung von Gesprächen
  • Die wichtigsten Gesprächsregeln
  • Die innere Struktur eines Gespräches
  • Die richtigen Fragen stellen
  • Welche Strategie führt zum Gesprächserfolg?
Beteiligungsrechte durch erfolgreiche Verhandlungen mit der Dienststelle wahrnehmen
  • Beteiligungsrechte des Personalrats und ihr Verhandlungsauftrag
  • Verhandlungen als rechtliches Durchsetzungsinstrument
  • Dienstvereinbarungen als Ergebnis von Verhandlungen
Vorbereitung einer Verhandlung mit der Dienststelle – Strategie und Ziele klar benennen
  • Ausgangslage des Verhandlungsgegenstandes
  • Definition der Verhandlungsziele und -spielräume im PR-Gremium
  • Erarbeitung einer Gesprächsstrategie
  • Argumentationen und Gegenargumentationen ausloten
  • Rollenverteilung innerhalb des PR-Gremiums
  • Organisatorische Rahmenbedingungen für erfolgreiches Verhandeln
Durchführung einer Verhandlung mit der Dienststelle – wirkungsvoller Auftritt des Personalrats
  • Gesprächs-, Frage- und Verhandlungstechniken erfolgreich anwenden
  • In schwierigen Situationen dem Drehbuch treu bleiben
  • Visualisierung und Techniken zur gemeinsamen Lösungsfindung sicher einsetzen
  • Sicherung eines eindeutigen Verhandlungs- oder Zwischenergebnisses
Nachbereitung einer Verhandlung - der richtige Umgang mit den Ergebnissen
  • Verhandlungsauswertung und Feedback im PR-Gremium
  • Inhaltliche Aufarbeitung und Sicherung der Ergebnisse
  • Personelle Klärung von Verantwortlichkeiten innerhalb des Gremiums
  • Kommunikation der Ergebnisse an die Beschäftigten

Referenten:
Kommunikationstrainer

Teilnehmerzahl:
maximal 15

Gebühr:
590 € zzgl. Mehrwertsteuer und Hotelkosten

Seminardauer: 3 Tage
Erster Tag Beginn 13.00 Uhr
Dritter Tag Ende 13.00 Uhr

Schulungsanspruch:
§ 46 (6) BPersVG, analog LPersVG´s

Zur Terminauswahl und unverbindlichen Anmeldung für dieses Seminar

Möchten Sie Reisekosten und Zeit sparen? Dann melden Sie sich für einen Besuch der Seminare Gemeinsame Besprechung I und II in einer Woche an!

Zur Terminauswahl und unverbindlichen Anmeldung für beide Seminare in einer Woche